Donnerstag, 17. Juli 2014

Russischer Raketenangriff auf die Ukraine?

Nabend Leute,

Auf Liveleak ist ein Video, samt Google Maps Daten etc., aufgetaucht die wohl einen russischen Raketenangriff auf ukrainisches Gebiet zeigen sollen.


Die Raketen wurden wohl von dem System BM-21, ein alter Mehrfachraketenwerfer des Kalibers 120mm, abgefeuert. Die Position des Raketenwerfers lag nach Angaben des Uploaders in der Oblast Rostow bei der Stadt Gukovo.


Der Uploader beruft sich auf ein Video eines russischen Bürgers der zum Zeitpunkt des Angriffs in der Nähe des BM-21 Systems gestanden haben soll.
Das Ziel scheint ein Checkpoint an der ukrainisch/russischen Grenze gewesen zu sein.

Ist dies die angesprochene Reaktion Russlands nach dem grenzüberschreitenden Beschuss aus der Ukraine?

Ist die Ukraine wirklich schuld an dem grenzüberschreitenden Beschuss? Welchen Nutzen hätte solch ein Angriff? Oder ist dies eine Fals Flag Operation der Seperatisten gewesen um Russland zu diesem Schritt zu bewegen?

Der selbe Versuch ist übrigens bereits aus dem Bürgerkrieg in Syrien bekannt. Dort haben islamistische Extremisten versucht, mit grenzüberschreitenden Raketen- und Mörserangriffen eine ausländische Intervention herbeizuführen um die SAA deutlich zu schwächen.
 

Diese Situation sollte auf jedenfall, mit großer Aufmersamkeit, weiter verfolgt werden.




Weitere Infos zu dem Thema findet ihr hier:
http://www.liveleak.com/view?i=ecb_1405534722




1 Kommentar:

  1. schon kassiert:
    "Dieses Video ist nicht mehr verfügbar, weil das mit diesem Video verknüpfte YouTube-Konto gekündigt wurde."

    AntwortenLöschen