Donnerstag, 15. Januar 2015

Terror in Europa... Welche Stellen meiden?!

Hey Leute,

Terroranschläge sind so Aktuell wie eh und je...

Ob nun der Boston Marathon, die "London bombings" oder die Tokioter U-Bahn... Es kann überall passieren!


Da Anschläge meistens unangekündgt stattfinden, kann man sich nur sehr schwer darauf vorbereiten.

Ist allerdings ein erhöhtes Risiko vorhanden (Ankündigung, gefährdete Gegenden wie Ägypten, Tunesien etc.) sollte man ein paar Verhaltensregeln beachten.


Terroristen schlagen meistens an Orten zu, die von vielen Menschen gleichzeitig aufgesucht werden.

Beispiele hierfür wären:

  • Bahnhöfe
  • Märkte
  • Stadtzentren
  • Theater/Kinos
  • Flughäfen
  • etc.



Zudem finden die meisten Anschläge während der Berufsverkehrszeiten statt, also zwischen 6 - 9 Uhr in der Früh und zwischen 15 - 18 Uhr am Nachmittag bzw. frühen Abend.

In Arabischen Ländern außerdem auch häufig zu den Gebetszeiten.


Ist also ein Terroranschlag angekündigt und oder man befindet sich in einem gefährdetem Gebiet, sollte man an diesen Orten und zu diesen Zeiten besonders gut auf seine Umgebung achten.

Jede Ungereimtheit sollte wahrgenommen werden und dementsprechend gehandelt werden!


Ein Bsp. wäre z.B. ein Koffer oder eine Tasche die Herrenlos am Bahnsteig liegt und das um 7 Uhr morgens.



Auf diesem Foto kann man nun nach Gefahrenquellen ausschau halten.



Die Auflösung gibt es am Ende des Beitrags.





Bomben werden vorallem dort versteckt wo fast jede Person zugriff darauf hat, wie z.B. Abfalleimer, Kontainer, etc.

Der Grund: Bomben können so verpackt werden, sodass sie aussehen wie ganz normaler Müll. Zudem erweckt es wenig aufsehen wenn eine vermeindliche Mülltüte in die Mülltonne geworfen wird.

Größere Bomben brauchen eine größere Tarnung, deshalb werden häufig Rucksäcke und Koffer benutzt die dann "ausversehen" liegen gelassen werden.


Wenn solche herrenlosen Rucksäcke und Taschen ausgemacht wurden, sofort die Polizei verständigen und einen ausreichenden Sicherheitsabstand halten!

Lieber einen Fehlalarm provozieren als später auf dem Leichentisch liegen!




Menschen die sich komisch verhalten, können zudem ein Indiz für einen geplanten Selbstmordanschlag sein.

Untypisches Verhalten und Aussehen wären z.B. :

  • Schwitzen
  • Ständiges umschauen
  • Nervöses zittern
  • Hände in den Taschen
  • Ungewöhnliche Wöllbungen unter der Jacke/Hemd etc.
  • Starrer Blick
  • Selbstgespräche (Letztes Gebet etc.)



Wenn solche Personen ausgemacht wurden, sollte man einen ausreichenden Sicherheitsabstand halten und gegebenenfalls, Anonym, die Polizei verständigen.

NIEMALS die Person ansprechen oder versuchen aufzuhalten! In 90% der Fälle führt dies zum betätigen des Sprengsatzes und somit zum Tod!


Hat ein Bombenanschlag stattgefunden, sollte man zunächst einen gewissen Sicherheitsabstand halten, meistens folgt ein Zweiter Anschlag der die Ersthelfer treffen soll!
(Ich weiß, dass es in diesem moment schwer fällt erst einmal nichts zu tun und Abstand zu halten, doch die erste Regel lautet: Eigensicherung geht vor!)




Verhaltensweisen bei einem geplanten Anschlag:

  • Versammlungsorte so gut wie möglich meiden
  • Menschenmengen meiden
  • Bei Mülleimern/Containern ausreichend Sicherheitsabstand halten
  • Bei Müllsäcken auf Straßen ausreichend Sicherheitsabstand halten
  • Herrenlose Taschen/Rucksäcke melden und Sicherheitsabstand halten
  • Bei der ersten Detonation ABWARTEN bevor man den Verletzten hilft
  • Eigensicherung beachten!



Hier nun die Auflösung der potenziellen Gefahren
Die Auflösung

1 Kommentar:

  1. Kein einziger Kommentar beeindruckend, ich kann nur Wiederholen die Urbane Zone ist der sichere Tod. Wenn wir unsere Dinge erledigt haben, sollte man so schnell wie möglich zu sehen wieder raus aus der Menschenmenge zu kommen. Die Auflösung habe ich nicht angeschaut, vermute jedoch das Fahrrad mit den Seitentaschen.

    AntwortenLöschen